Rezensionen rund ums Thema "Nahrungsmittel"

 

 

Landliebe Landkäse

Gastbericht von Georg

 

 

 

 

Ich durfte den neuen Landliebe-Käse über TRND testen und beweisen, daß auch Männer durchaus Geschmack haben. Bisher kamen unsere bevorzugten Milchprodukte schon immer aus dem Hause Landliebe, besonders Milch, Butter und Joghurt im Pfandglas. Ich als absoluter Käse-Fan habe große Augen bekommen, als ich von dem Produkttest für die neuen 3 Käsesorten von Landliebe sah.

Erhalten habe ich genügend Informationen durch TRND und es wurde mir ein Budget in Höhe von 10 Euro, welches 5 Packungen Landliebe-Käse entspricht zur Verfügung gestellt. Allerdings gestaltete sich die Suche nach diesem doch recht neuen Produkt, welches eigentlich seit Oktober 2016 bereits im Handel zu finden sein sollte, recht schwierig. Nah langer Suche bin ich dann fündig geworden und haben direkt für den nächsten Tag begonnen nach und nach meine Nachbarn einzuladen. Da ich meinen Kollegen auch noch versprochen habe zu unserem Freitags-Brunch die Landliebe Käsesorten mitzubringen, mußte ich recht schnell noch nachkaufen.

 

Unsere bevorzugte Landliebe-Milch ist die Basis für diesen Käse. Diese ist an hohe Qualitätsmaßstäbe gebunden, welche mit der artgerechten Haltung der Milchkühe, der traditionellen Verfütterung der heimischen Pflanzen bis hin zu umfangreichen Qualitätskontrollen der Höfe und der Molkerei reicht. Dabei ist der Käse frei von Konservierungsstoffen, frei von Gentechnik und unter Einsatz von mikrobiellem Lab ohne tierischen Ursprungs, wodurch auch Vegetarier ihn bedenkenlos verzehren können. Durch die natürliche Reifung gilt er als laktosefrei.

Die gute Landliebe Milch ist auch für den Käse Basis. Hier setzen hohe Qualitätsmaßstäbe in der Herstellung an: Das beginnt bei der artgerechten Haltung der Kühe, mit der traditionellen Fütterung aus heimischen Pflanzen (Gras, Mais, Raps) und setzt sich fort durch die Auswahl von Zutaten, bis hin zu umfangreichen Qualitätskontrollen von Höfen und in der Molkerei. 

Nun haben sich meine Familie, meine Nachbarn und meine Kollegen über 3 Käsesorten hergemacht. Wir alle verkosteten

 

 

Landliebe Landkäse sanft aromatisch mit einem besonders cremigen und vollmundigen Geschmack.

Landliebe Landkäse zart würzig, mit einem fein nussig-süßlichem Aroma

Landliebe Landkäse sahnig mild, vereint sahnig cremigen Geschmack mit einer fein frischen Nuance

 

 

Letztendlich hat der Käse alle durchweg überzeugen können, die einzelnen Scheiben haben eine gute Größe, sie bedecken komplett eine Brötchenhälfte. Mit persönlich hat der zart-würzige Landkäse am besten geschmeckt, meinen Kindern der Landkäse sahnig mild und meine Frau mochte am liebsten sanft aromatisch. Auch bei den mittestenden Nachbarn stand mit den 3 Sorten für jeden Geschmack der richtige Käse zur Verfügung. Am besten schmecht uns der Käse, wenn wir ihn ca. eine halbe Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur stehen lassen, denn so entwickelt er vor dem Verzehr schon sein richtiges Aroma.

Wir waren alle super begeistert von diesem köstlichen Produkttest und können einstimmig die Meinung vertreten, daß der Landliebe Landkäse absolut empfehlenswert ist. 

 

 

 

 

 

 


Landliebe - Trinkjoghurt & Landmilch

Produkttest über Konsumgöttinnen für Landliebe

mit Video

 

 

 

Dank der Konsumgöttinnen durfte ich an einem sehr leckeren Produkttest teilnehmen, denn getestet wurden Schoko-Landmilch und die neuen Trink-Joghurts von Landliebe.

Erhalten habe ich die Trinkjoghurts in den Sorten Erdbeere, Pfirsich, Kirsche, Heidelbeere und die Landmilch in der Sorte Schoko. Kaum hatte ich das Testpaket ausgepackt, fotografiert und die einzelnen Plastikflaschen in dem Kühlschrank verstaut, wurde auch gleich schon zugegriffen. Natürlich schnappten sich meine Kinder zuerst die Landmilch Schoko und mein Mann machte sich direkt über den Trinkjoghurt mit Heidelbeere her. Dem verschmierten Mund der Kinder nach zu urteilen, hat die Milch sehr gut geschmeckt.

Nuja, da jetzt alles Landmilch Schoko Drinks verputzt waren, blieben für die Mittesterinnen meines Produkt Workshops „Ladies Testlounge“ nur die Trinkjoghurts übrig. Ich nahm ein paar Flaschen gemischt mit und habe Esslöffel verteilt, damit jeder einmal schmecken konnte. Alle waren, wie ich auch, sehr begeistert. Die Landliebe Trinkjoghurts fanden wir sehr fruchtig und man konnte auch richtig die Fruchtstückchen sehen.

 

Selbst mein Vater, der Sonntags immer zum Essen kommt und überhaupt kein Joghurt-Freund ist, hat nach einer Flasche gefragt, ob ich noch eine zweite Flasche für ihn hätte für abends. Ich war sehr erstaunt und gab ihm noch eine andere Frucht mit.

Zwei Tage lang habe ich auf der Arbeit den Trinkjoghurt für zwischendurch mitgenommen, auch um mal meine Kollegen und Kolleginnen darauf aufmerksam und neugierig zu machen. Der ideals Trink-Snack im Büro.

Wir können den Trinkjoghurt und auch die Landmilch Schoko von Landliebe nur weiterempfehlen. Die Konsistenz ist perfekt, nicht zu dick und nicht zu dünn, dabei noch schön cremig. Auch von der Süße ist es nicht zu viel, einfach ideal abgestimmt. Der Trinkjoghurt und auch die Landmilch werden einen festen Platz in unserem Kühlschank bekommen. Da wir viel mit dem Wohnwagen unterwegs sind, wir auch darin unser Kühlschrank damit bestückt. Wir können dafür eine klare Kaufempfehlung geben.

 

 

 

 

 


Knorr - Natürlich lecker

Produkttest über Markenjury für Knorr

 

 

 

 

 

Dank dem Portal „Markenjury“ darf ich die neuen Produke von Knorr, welche den Beinamen „Natürlich lecker“ tragen testen. Mit wem könnte man besser einen Test machen, als mit ein paar Damen meines Produkttest Workshops „Ladies Testlounge“? Erhalten habe ich 4 x 4x KNORR Natürlich Lecker! Spaghetti Bolognese, 4x KNORR Natürlich Lecker! Lasagne, 4x KNORR Natürlich Lecker! Chili con Carne und 4x KNORR Natürlich Lecker! Pikantes Gulasch sowie 7 Info-Broschüren, welche ausgeklappt ein Kräuterposter ergaben. Die hängt nun passend hinter meiner Küchentür.

Da mit in der Woche die Zeit für lange Kochaktionen fehlt, habe ich schon vorher hin und wieder auf Tüten zurück gegriffen. Zum einen war es der Zeitdruck, zum anderen aber auch Gewürzkombination, welche ein schnelles und sicheres Gelingen garantierte. Doch im Nachhinein gab es immer noch ein schlechtes Gewissen wegen der darin enthaltenen Zusatz- und allergieauslösenden Stoffe. Jetzt hat Knorr die Natürlich-lecker!-Produkte auf den Markt gebracht und wir von der Ladies Testlounge waren sehr froh über die Zusage und super gespannt auf den Produkttest.

In den neuen KNORR Produkten wird vollständig auf Zutaten verzichtet, welche sich nicht in den  Gewürzständert der meisten Haushalte finden. Auf Stoffe wie Aromen, Maltrodextrin und Hefeextrakt – um nur ein paar Zusatzstoffe zu nennen – wird nun gänzlich verzichtet. Somit ist die Zutatenliste auf den Produktverpackungen besonders leicht verständlich. Sie enthält vor allem Gemüse, Kräuter, Gewürze, Öl, Salz, Zucker und Stärke zur Bindung. Eben jene Zutaten, die Sie selbst beim Kochen verwenden – wenn Sie beispielsweise Spaghetti Bolognese von Grund auf zubereiten. Durch das Trocknen bleiben Nährstoffe, Geschmack und Farbe bestmöglich erhalten.

Vier der Tüten habe ich selbst behalten, der Rest wurde im Workshop verteilt. Mittlerweile habe ich alle 4 Gerichte damit zubereitet und auch die anderen Testerinnen haben jeweils ihr Wunschprodukt verkostet und mir dazu ihr Feedback gegeben

Der Top-Hit war dabei die Spaghetti-Bolognese, welche auch bei den Kinder super ankam. Man konnte noch richtig die Tomaten- und Karottenstückchen erkennen und eine tolle Komposition aus Oregano, Rosmarin und Thymian gaben den tollen Geschmack. Hinzu kaufen brauchte ich nur noch das Hackfleisch und die Spaghettis.

Auch die Lasagne war ein voller Erfolg und auch hier kommen die Gewürze Oregano, Rosmarin und Thymian im richtigen Verhältnis zur Anwendung. Hinzugekauft habe ebenfalls Hackfleisch, Lasagneplatten, Creme Fraiche und Käse. Ein sehr gelungener Auflauf mit einem tollen Geschmack.

Die Chili con Carne ist dann doch eher der Geschmack der Erwachsenen, da wir sie sehr gern etwas pikant zubereiten. Hier wurden die Gewürze Chili, Koriander, Kreuzkümmel und Pfeffer zum Einsatz gebracht, wobei mir das Chili-Gewürz etwas zu wenig war, also gab ich noch zwei meiner stets in der Küche vorhandenen Chilischoten hinzu. Auch hier konnte man die Tomaten-, Paprika- und Zwiebelstücke erkennen. Hinzukaufen brauchte ich nur noch Hackfleisch und Kidneybohnen. Allerdings essen wir es sehr gern noch ein wenig reichhaltiger, daher habe ich zudem noch Mais und Kabanossi hinzugefügt. Ich fand es richtig köstlich.

Last but not least kam diese Woche der pikante Gulasch auf den Tisch. Zubereitet habe ich es aus Rindergulasch und habe zusätzlich zu der Tüte noch frische Champignons zugegeben. Es war ein herzhaftes pikantes und deftiges Essen, was sogar unseren Kindern schmeckte, da es nicht allzu scharf war. Die Gewürze und Kräuter in der Tüte sind ebenfalls perfekt aufeinander abgestimmt. Große Zwiebelstücke waren deutlich zu erkennen, sodaß man gar nicht erkennen konnte, daß der Gulasch mit einer Tüte von Knorr zubereitet wurde.

Auch von den Mittesterinnen bekam ich nur positive Rückmeldungen, wir sind sehr begeistert, jetzt ohne Zusatzstoffe diese Tüten verwenden zu können, um ein schnelles und köstliches Essen auf den Tisch zu bekommen. Die Idee, Würzbasen ohne Zusatzstoffe herzustellen, ist natürlich gut und für einen „großen“ Hersteller wie KNORR eigentlich längst überfällig. Die Gerichte hatten keinen typischen „Tütengeschmack“, wie es bei vielen anderen Tüten der Fall ist, weder waren sie zu salzig, noch zu laff. .

Wie bei allen fertigen Würzbasen kann man seiner Fantasie auch freien Lauf lassen und auch andere als die Originalrezepte kreieren, was ich mir als nächstes vorgenommen habe. Ich und meine Testerinnen vom Produkttest „Ladies Testlounge“ werden auf jeden Fall auf die Produkte von Knorr Natürlich lecker! Zurückgreifen.

 

 

 

 

 


Barilla - Pesto Rustico

Produkttest über "Die Insider" für Barilla

 

 

 

Das Portal „Insider“ hat zu Tisch gebeten und ich durfte diesem Ruf folgen. Diesmal sollten die neuen Sorten Pesto Rustoco aus dem Hause „Barilla“ auf den Prüfstand. Da ich ein großer Pesto-Fan bin, aber meist nur die klassische Pesto Genovese selbst zubereite oder auch kaufe, war ich umso gespannter auf die drei neuen Sorten Pesto Rustico „Mediterranes Gemüse“, „Aubergine mit Kräutern“ und „Getrocknete Tomaten“. Das Testpaket ließ nicht lange auf sich warten und der Gaumenschmaus nahm seinen Lauf.

 

Als erstes habe ich gemeinsam mit zwei Arbeitskolleginnen in der Mittagspause eine Lasagne gegessen,welche ich mit der Pesto Rustico „ getrocknetet Tomaten“ zubereitet habe. Der Geschmack ist einfach fantastisch, eigentlich zu schade, um diese leckere Pesto mit anderen Zutaten zu kombinieren und zu überbacken. 

Ein weiterer Test fand mit ein paar Teilnehmerinnen meines Produkttest Workshops „Ladies Testlounge“ statt, wir haben Hack-Sushi zubereitet, dazu wurden Nudeln mit Pesto Rustico „Aubergine mit Kräutern“ gereicht. Sehr würzig, lecker und mit einer mediterranen Note. Ein wahres Geschmackserlebnis.

 

Mit meinen Nachbarn habe ich dann letztendlich noch Schnitzel mit Spiegelei, Nudeln und Pesto Rustico „Mediterranes Gemüse“  verspeist. Auch hier kam die Pesto Rustico von Barilla sehr gut an. Ideal für die schnelle Küche oder auch für ein mediterranes Geschmackserlebnis.  Barilla Pesto Rustico hat eine feinstückige Konsistenz,  mit sichtbaren Gemüsestückchen, da die Zutaten nicht püriert, sondern grob gehackt und anschließend miteinander vermischt werden. 

 

 

 

 


Dr. Oetker - Pizza Ristorante Carbonara

Vorhang auf für die Jubiläumspizza von Dr. Oetker

 

 

 

Ich durfte als eine von 300 Testessern die neue Pizza Ristorante Carbonara von Dr. Oetker probieren. Was liegt da näher, als die 5 von Dr. Oetker gesponsorten Pizzen zu kaufen und mit den Teilnehmerinnen meines Produkttest Workshops "Ladies Testlounge" diese zu verkosten. Es wurde gebacken, gestückelt und es gab diesmal eine einheitliche Meinung: Das ist die beste Pizza Ristorante, die wir je gegessen haben.

Diese köstliche Pizza wurde anläßlich des 30lährigen Pizza-Jubiläums von und durch Dr. Oetker entwickelt. Hier wurde der Pasta-Klassiker Carbonara mit der Pizza kombiniert und statt der ewigen Tomatensauce wurde sie mit einer milden und sehr leckeren Sauerrahmsauce belegt. On Top dann noch gut belegt mit den typischen Carbonara-Zutaten wie geräucherter Schinken, Eier und roten Zwiebeln und fertig ist die Jubiläumspizza. Die Pizza ist sehr gut abgestimmt u. a. mit Pfeffer, Knoblauch, Petersilie und Oregano und mit Mozarella und Edamer überbacken. Ein wirklich wahrer Genuß. Der Boden ist sehr dünn und knusprig, daher ist die Pizza Carbonara super saftig.

Bereit beim Backen nimmt man einen sehr angenehmen Geruch wahr, der sofort an Spaghetti Carbonara erinnert. Man riecht die frischen Zutaten und der Käse schmiltzt sehr gleichmäßig.

Optisch sieht die fertig gebackene Pizza sehr gut aus, leicht brauner Rand, knusprig, Käse ist gut verlaufen, viel Schinken, am Belag wurde hier nicht gespart. Bei ersten Biss schmeckt man dezent den Sauerrahm. Danach dominiert der Schinken. Wir sind alle begeistert und hoffen, daß diese Pizza ins Standardsortiment aufgenommen wird, denn eingentlich soll es sie nur für kurze Zeit geben. Das wäre viel zu schade.

 

 

 

 

 


Taunusfee - selbstgemachte Marmeladen

Produkttest für Taunusfee

 

 

Uns erreichte ein kleines Testpäckchen von Taunusfee und mit wem kann man besser als mit den Teilnehmerinnen von Ladies Testlounge?  Das Päckchen beinhaltete 5 verschiedene Marmeladen in je 100 g Töpfchen.  Bei Taunusfee werden die Marmeladen noch selbst hergestellt und wir stellten fest, es schmeckt wie die Marmelade unserer Omis.

 

Getestet haben wir „Dreifrucht“ bestehend aus Himbeere, Erdbeere und Blaubeere, „Pfirsich“, „Bittersweet Sunrise“  bestehend aus Pfirsich-Mango und Pink Gapefruit, „Erdbeer“ und „Club Breakfast“ – english style bestehend aus Zitrusfrüchten, Rum und Vanille. Optisch fanden wir Bittersweet Sunrise richtig gut gelungen, denn in dem Glas erscheinen die Farben getrennt, wie bei einem  Sonnenuntergang. Jedes der Gläser war gut verschlossen und mit einem Frischesiegel verklebt.

 

Was gibt es besseres als diese Marmeladen mit frischen Brötchen zu verkosten? Wir hatten ein sehr leckeres Geschmackserlebnis, die Marmeladen schmecken richtig schön fruchtig und haben einen kräftigen Geschmack. Am besten kamen die Klassiker „Pfirsich“ und „Erdbeer“ gefolgt von der äußerst leckeren „Dreifrucht“ an. Aber auch „Club Breakfast“ und „Bittersweet Sunrise“ schmeckten zur Abwechslung sehr gut. 

 

 

Für mehr Info und eigene Geschmackserlebnisse besucht doch einfach mal die Seite von Taunusfee, dort gibt es noch viele weitere Geschmacksrichtungen und Produkte.

 

 

 

 

 

 

 


Leipniz - Pick Up! Wildberry

Produkttest für Bahlsen

 

 

 

 

 

Für Leipniz durfte ich am großen Pick Up Wild Berry Test teilnehmen. Zu bewältigen sind 5 anderweitige Aufgaben, aber dennoch möchte ich diesen neuen Riegel auf meinem Blog kurz vorstellen. Erhalten habe ich 20 Pick-Up! Riegel, bestehend aus knusprigen Keks, weißer Schokolade und einer Art „Marmelade“ mit dem fruchtig, süßen Geschmack von wilden Beeren.

Die erste Packung Pick Up! wurde bereits kurz nach dem Öffnen von meiner Familie verkrümelt, sodaß ich die restlichen Wild Berry Riegel für die noch ausstehenden Aufgaben verstecken musste. Wir haben sie bei Zimmertemperatur und aus dem Kühlschrank probiert. Gekühlt sind sie wahrlich ein Genuss für heiße Tage, verlieren dadurch aber ein wenig Süße und Aroma. Uns schmeckten sie besser bei Zimmertemperatur.

Wir sind begeistert und werden auch weiterhin diesen fruchtigen Pick Up! Snack in Hause und auf Reisen dabei haben. Mittlerweile liegt schon eine Packung auf meiner Arbeit im Schreibtisch als leckerer Snack für zwischendurch. Doch Vorsicht ….. Suchtgefahr!

 

 

 

 


Bahlsen - Mini Cookies & XL-Brownie

Produkttest für Bahlsen

 

 

Ich habe mich bei Bahlsen als Sweet Life Reporter für die Mini Cookies Chocolate Chips und den XL-Brownie beworben. Da wir uns als Schoko-Fans und Krümelmonster outen, war die Freude groß, als die Zusage im E-Mail-Fach war. Ein herzliches Dankeschön an Bahlsen.

Erhalten habe ich ein großzügiges Paket mit:

2 x Mini Cookies Chocolate Chips

2 x Mini Cookies Double Chocolate

2 x XL-Brownie

Ich konnte gerade ein Bild von dem Paket machen, da wurde auch schon von meinem Mann die erste Tüte Mini Cookies verputzt. Hier handelt es sich um einen schokoladigen Snack welcher aus einer Mischung aus Vollmilch, Edelherb und weißer Schokolade besteht. Die Kombination mit Keks macht aus den Cookies eine knusprige und schokoladige Leckerei.

Die Mini Cookies Double Chocolate haben wir danach im Kino verspeist. Es war mal eine ganz andere Variante als Popcorn & Co, war aber dennoch ein größerer Genuss war. Die Mini Cookies Double Chocolate, bestehend aus weißer und edelherber Schokolade, schmeckten uns ebenfalls sehr gut.

Der absolute Hit war allerdings der XL-Brownie. Er ähnelt einem kastenförmigen Kuchen, schmeckt irre schokoladig und ist dabei noch super saftig. Auch die kleinen Schokostückchen, welche im Brownie enthalten sind, zergehen dabei auf der Zunge und man schmeckt sie extra raus. Der Kuchen ist in einem Stück verpackt und somit kann die Größe der Stücke individuell abgeschnitten werden.

Da wir in der Saison sehr oft zum Campen fahren, eigenen sich die Mini-Cookies dank der kleinen und handlichen Verpackung gut zum mitnehmen. Auch der XL-Brownie wird weder in unserem Haushalt noch im Wohnwagen künftig fehlen, als Genuss zum Kaffee oder wenn spontaner Besuch angesagt ist. Wir sind begeistert.

 

 

 

 

 


Bertolli Pastasauce Pecorino

Zum ersten Mal durfte ich mit den Teilnehmerinnen meines Produkttest-Workshops „Ladies Testlounge“ an einem Produkttest von Bertolli teilnehmen. Da allen Teilnehmerinnen die Marke „Bertolli“ geläufig ist und einer Umfrage zufolge fast alle Damen bereits die ein oder andere Pastasauce von Bertolli zu Nudeln serviert haben, bedurfte es vorab keiner Erklärung. Von Bertolli erhielten wir 2 Gläser der neuen Pasta-Sauce „Pecorino“.

Der Hersteller beschreibt diese Sauce als cremig würzigen Genuss mit sonnengereiften Tomaten, Pecorino Käse, mildem Knoblauch und feinstem Bertolli extra vergine Olivenöl. Letzte Woche begann der einfache Test: Nudeln al dente kochen, die Pecorino-Sauce erhitzen und die Nudeln damit zu übergießen. Eine einfache Variante, wenn es mal schnell gehen muß.

Die Sauce zeichnet sich durch einen würzigen und tomatigen Geschmack aus. Die Konsistenz ist sehr dickflüssig und man findet noch ganze Stückchen der Zutaten darin wieder. Da es sich bei Pecorino um einen Schafskäse handelt, rümpften ein paar Teilnehmerinnen schon die Nase. Aber wer bei einem Produkttest-Workshop teilnimmt, muss auch wenigstens eine Gabel probieren. Zum Erstaunen der Verweigerer, schmeckten sie den Ziegenkäse gar nicht heraus, da der Geschmack des Pecorino sich sehr dezent im Hintergrund hält.

Im zweiten Workshop mit anderen Teilnehmerinnen haben wir dann mit dem zweiten Glas einen Pasta-Auflauf gezaubert. Dafür habe ich allerdings die Pasta-Sauce mit Schmand gestreckt, damit der Auflauf schön cremig wird. Auch hier gab es erneut zuerst Verweigerer, allen voran mein Mann, der keinen Schafskäse mag. Auch hier konnte ich überreden und auch hier wurde zumindest probiert. Selbst 2 Kinder, die am Test teilnahmen, hat es gut geschmeckt.

Fazit: Mit dieser Pasta-Sauce lassen sich sehr einfach und schnell Gerichte für die ganze Familie auf den Tisch bringen. Auch eignet sie sich sehr gut zum abwandeln und verfeinern von Gerichten, da der würzige Geschmack den optimalen Kick gibt. Nur zwei meiner Teilnehmerinnen fanden die Sauce zu salzig, der Rest war absolut begeistert. Bei uns wird ab jetzt immer ein Glas Bertolli Pecorino im Vorratsschrank zu finden sein.

 

 

 


Alo - Aloe Vera Drink

- der Drink zum Kauen -

 

 

Bei einem Gewinnspiel der Fa. Alo habe ich ein Paket mit 6 Aloe Vera Drinks gewonnen und muß gestehen, dass ich zunächst damit nichts anfangen konnte. Als ich zudem noch hörte, dass das Getränk gekaut werden kann, war ich dann völlig irritiert. Endlich kam das Paket und ich war sehr gespannt und neugierig, was mich denn erwarten würde. Es lagen 6 grüne PET-Flaschen mit je 500 ml Inhalt und Infomaterial in dem Karton.

Zunächst möchte ich Euch das Getränk einmal vorstellen, es ist ein Saft, gewonnen aus echter Aloe Vera, ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe und glutenfrei.

Die Fruchtstückchen in dem Saft sollten nicht mit Fruchtfleisch wie es oft z. B. im Orangensaft enthalten ist, verglichen werden. Sie sind größer und man kann auf Ihnen kauen. Da ich kein Fruchtfleischfan im Saft bin, war ich zuerst skeptisch, stellte dann aber fest, dass es eine ganz andere Konsistenz hatte und mir diese Stückchen gefielen.

Erhalten habe ich den Alo Drink in folgenden Geschmacksrichtungen:

Alo Exposed:             Aloe Vera + Honig

Alo Appeal:                Aloe Vera + Pomelo + Pink Grapefruit + Zitrone

Alo Allure:                  Aloe Vera +  Mango

Alo Awaken:              Aloe Vera + Weizengras

Alo Enrich:                 Aloe Vera + Cranberry + Granatapfel

Alo Comfort:              Aloe Vera + Wassermelone + Pfirsich

Alle Sorten schmeckten super fruchtig und lecker. Empfohlen wird das Getränk gut gekühlt zu konsumieren und ich bin von diesem Getränk sehr begeistert. Vor allem im Sommer wären diese Getränke der absolute Hit, erfrischend, durstlöschend und gesund. Alo Drink hat zudem noch mit 25kcal pro 100 ml einen geringen Kaloriengehalt und einen geringen Zuckeranteil. Allerdings ist der Saft mit einem Preis von 2,50 Euro nicht ganz günstig, aber dafür hat man ein natürliches und gesundes Produkt, welches man genießen sollte.

 

 

 


Kikkoman Wok Sauce

 

 

Von Kikkoman gibt es jetzt eine Wok-Sauce, die ich mit meiner Familie testen durfte und die ich Euch nach ein paar sehr gelungen Gerichten nun vorstellen möchte. Die Flasche ähnelt der bekannten Kikkoman Sojasauce, ebenfalls mit Schraubverschluß und 250 ml Inhalt. Erhalten habe ich ein Paket mit der Wok-Sauce, einen Pfannenwender, eine Einkaufstasche und ein paar Rezepte. Da ich sehr gerne asiatisch koche und auch die ganze Familie diese Geschmacksrichtung bevorzugt, habe ich mich sehr auf diesen Produkttest gefreut.

Neben meinen eigenen Rezepten und Kreationen habe ich mittlerweile auch eines der mitgeschickten Variationen umgesetzt und bin sehr begeistert von der Wok-Sauce. Da mir die Sojasauce aus dem Hause Kikkoman schon immer ein Begriff ist und sich fest in meiner Küche etabliert hat, unterzog ich beide Saucen dem Löffeltest …. also dem puren Genuss, um die Unterschieden mit Hilfe meiner Geschmacksnerven zu erkennen. Die Woksauce ist deutlich milder und süßlicher als die Sojasauce und damit der Renner bei den Kindern. Sie basiert auf der traditionell gebrauten Sojasauce, was sich im Grundgeschmack nicht verleugnen läßt, ist aber deutlich abgemildert.

Dabei ist sie bei uns in der Küche mittlerweile ein Tausendsassa, denn ich lösche damit zig Sorten Gemüse und auch Fleisch ab. Sie gibt den Gerichten den nötigen Schliff um auch mit den einfachsten Mitteln ein leckeres Gericht zu zaubern. Mein Mann hat sogar bereits sein Maggi, welches er auf hartgekochte Eier träufel,  gegen die Wok-Sauce getauscht und bevorzugt diese.

Neben der Sojasauce hat nun auch die Wok-Sauce aus dem Hause Kikkoman ihren festen Platz in meiner Küche. Für mich ist sie aus der asiatischen Küche nich mehr wegzudenken.

 

 

 

 



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!